Samstag, 4. Januar 2014
Die Würfel sind gefallen.
Ich hoffe, ihr habt Silvester gut überstanden- ich hatte das schönste Silvester, an das ich mich erinnern kann. Und das wil schon was heißen, schließlich hat die Freundin von Schatzis Vater gekocht und wir beide prompt eine leichte Lebensmittelvergiftung.
Also nix Party (was mir ganz recht war eigentlich- Soziophobie lässt grüßen), sondern Spieleabend in trauter Zweisamkeit bei mir (wir habens noch von ihm zu mir geschafft, mitten auf der Strecke ging das Elend los... Dabei wollt ich mich eigentlich nur kurz umziehen....), viel Wasser, ganz wenig Alkohol und um Mitternacht Panoramablick auf das Feuerwerk von meinem Balkon. Ich hab noch nie so ein schönes Fuerwerk gesehen, und ich war noch nie zum Jahreswechsel so glücklich, in den Armen von jemandem zu liegen :)

Ihr werdet euch jetzt sicher fragen, was das mit der Überschrift zu tun hat. Das ist recht einfach: nix. Dazu komme ich jetzt: Ich hab beschlossen, diesen Blog auslaufen zu lassen, und einen Neustart zu wagen. Ich habe noch keine Ahnung, ob ich das durchziehe, vielleicht bin ich auch in einem Monat zurück, aber wie ihr wisst, war der Sinn dieses Blogs, dass niemand ihn liest, der mich kennt, und das scheint nicht mehr gegeben zu sein, also ziehe ich schweren Herzens weiter. Falls einer von euch noch immer nicht genug von meinem Gejammer und Gejaul und Geschimpf und Gezeter hat, kann er mir gern eine Mail an die Adresse an der Seite schicken, und ich lasse ihm die Adresse vom neuen Blog zukommen.
Ganz los werdet ihr mich natürlich nicht, ich werde auch weiterhin hier mitlesen und meinen Senf abgeben ;)

liebe Grüße,
nessi

... link (0 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 31. Dezember 2013
Weihnachten im Norden.
Falls sich der eine oder andere gewundert haben sollte, dass der Blog offline war: Ich hab am PC meiner Eltern in der Chronik mehrere Aufrufe gefunden, die ich nicht gewesen sein kann und ihn daraufhin aus Frust und in einem Panikanfall offline gestellt. Allerdings waren diese Aufrufe im September. Und es waren "nur" ein paar, und danach keine mehr. Ich bin verwirrt. Ich weiß, dass mein Pa hin und wieder auf Blogger stöbert (mein erster Blog, der noch für Verwandte und Bekannte war, war auch hier). Sollte es tatsächlich so sein, dass er ihn gefunden hat, und mich entweder nicht erkannt hat (ganz ehrlich, da müsdte er schon ein leichtes Brett vorm Kopp haben. Die Artikel bezohen sich auf Themen, über die ich mit ihm geredet hab- und allein mein Nickname ist ziemlich unverkennbar, wenn man mich kennt) oder mich erkannt und dann entschieden haben, den nicht weiterzulesen (kann ich mir auch nicht vorstellen, ich kenn ja seine Neugier^^ Zitat: Da wo dein Freund wohnt gibt aber schon viele Pools in den Gärten- hab mir das bei google earth mal angeschaut).
Und die viel wichtigere Frage: was mach ich denn jetzt mit dem ganzen Desaster?! Im ersten Moment hätt ich am liebsten alles gelöscht, aber das will ich jetzt doch nich....
Ach ja, zum Urlaub: War schön, dank meiner Eltern. War nicht schön, dank meiner verfluchten Tante und den verdammten Alpträumen und der vermaledeiten Sehnsucht. Jetzt bin ich zurück.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 18. Dezember 2013
Los gehts.
Das Urlaubsfeeling stellt sich hoffentlich noch spontan ein. Im Moment ists nich vorhanden. Ich hab Kopfschmerzen, bin müde, quengelig und latent aggressiv und hab keine Lust auf mindestens 12 Stunden Zug. Und ihn zu verpassen hab ich auch nicht geschafft.
Gestern haben Schatz und ich nochmal voll einen drauf gemacht, ich hab noch genau 3 Euro jetzt.
Wir waren in der Lugner-City beim Santos essen,

(Links vegetarische Enchiladas, rechts Huhn mit Schokosoße. Letztere war absolut genial, der Rest allerdings auch sehr lecker.)
haben Weihnachtsgeschenke gekauft und zuhaus wurde ich so lang geknuddelt und gevögelt, dass meine Migräne wegging.
Jetzt versuche ich mich an den Gedanken zu gewöhnen, dass ich ihn erst in zehn Tagen wiedersehe. Ich bin nicht sehr begeistert.

... link (1 Kommentar)   ... comment